Zu gleich drei Einsätzen wurde die Feuerwehr Itzehoe am heutigen Sonntag gerufen.

Um 03:17 Uhr wurden die Kameraden der Hauptwache und der Wache Süd heute Nacht zu einem Brandeinsatz in die Itzehoe Innenstadt alarmiert.

Mehrere Anrufer meldeten der Rettungsleitstelle ein Feuer im Eingangsbereich eines Obst- und Gemüsegeschäftes.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte war bereits die Eingangstür geborsten und Flammen und Rauch schlugen ins Gebäude.
Ein Trupp unter schwerem Atemschutz begann sofort mit den Löschmaßnahmen. Parallel dazu wurde das angrenzende Wohnhaus kontrolliert, da sich der Rauch bereits bis dorthin ausgebreitet hatte.
Alle Bewohner konnten das Wohnhaus unverletzt verlassen.
Das Feuer konnte schnell durch den Trupp gelöscht werden. Anschließend wurden das Geschäft und das Wohnhaus durch uns belüftet.

Um 14:35 Uhr wurden die Kameraden der Hauptwache und der Wache Nord in den Stadtteil Klosterforst gerufen, Anwohner meldeten Brandgeruch im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses.
Bei Eintreffen der ersten Kräfte evakuierten die Kollegen der Polizei bereits das gesamte Gebäude.
Es konnte Brandgeruch im Treppenhaus festgestellt werden. Da zunächst unklar war, ob der Brandgeruch aus einer der Wohnungen kommt wurde durch zwei Atemschutztrupps im Inneren und durch die beiden Drehleitern an den Außenseiten das Gebäude erkundet.
Zügig konnte ein glimmender Plastikblumentopf ausfindig gemacht werden. In diesem wurde eine Zigarette ausgedrückt, was zur Rauchentwicklung führte. Abschließend wurde das Gebäude belüftet.

Um 17:27 Uhr wurde die Hausbesatzung der Hauptwache zur Unterstützung des Rettungsdienstes gerufen. Eine ältere Dame war in ihrer Wohnung gestürzt, die Wohnungstür verschlossen. Zügig konnten sich die Kameraden Zugang zur Wohnung verschaffen und eine Erstversorgung bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes einleiten.