Datum: 28. November 2020 
Alarmzeit: 22:23 Uhr 
Art: FEU BAHN X Y – Feuer Bahnbereich, Gefahrstoffe, Menschenleben in Gefahr 
Einsatzort: Bahnhofstraße 
Fahrzeuge: Einsatzleiter vom Dienst (10-10-02), Einsatzleitwagen (10-11-01), Drehleiter (10-32-02), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (10-48-01), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (10-48-02), Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (10-48-04), Wechselladerfahrzeug (10-63-01), Abrollbehälter-Wasser/Schaum (AB-W/S) 
Weitere Kräfte: Bundespolizei, Löschzug-Gefahrgut Kreis Steinburg, Notfallmanager DB AG, Polizei, Rettungsdienst 


Einsatzbericht:

Zwei Jugendliche sind am späten Samstagabend gestorben, nachdem sie am Bahnhof Itzehoe auf einen Kesselwagen geklettert und zu dicht an eine Oberleitung geraten waren. Ein Dritter Jugendlicher wurde verletzt. Nach ersten Angaben war eine Gruppe junger Männer auf dem Bahngelände unterwegs, als gegen 22.20 Uhr mindestens zwei von ihnen auf einen Kesselwagen kletterten. Nach Angaben von Anwohnern gab es dann einen lauten Knall. Offenbar sind die beiden an die 15.000 Volt starke Oberleitung gekommen und erlitten dabei tödliche Verletzungen. Ein dritter Jugendlicher wurde kurz darauf in der Nähe des Bahnhofes aufgegriffen und verletzt ins Itzehoer Klinikum eingeliefert. Er erlitt Verbrennungen an einer Hand. Ein vierter Jugendlicher erlitt einen Schock. Der Bahnverkehr wurde eingestellt.

FEU BAHN X Y – Kesselwagen und Person brennen / fragliche Explosion