Gestern Abend wurden die Kameraden der Nord- und Hauptfeuerwache nach Edendorf in den Albert-Schweitzer-Ring gerufen. „Treppenhaus verqualmt“ so die erste Meldung.

Noch während der Anfahrt kamen weitere Informationen durch die Leitstelle:

Der ersteintreffende Rettungswagen hatte die Lage bestätigt. Aus dem Keller des Mehrfamilienhauses drang bereits tief schwarzer Rauch, das Treppenhaus war bereits komplett verqualmt. An der Vorder- und Rückseite des Wohnhauses standen insgesamt 12 Personen auf den Balkonen und an den Fenstern und machten auf sich aufmerksam.

 

Aufgrund dieser Lage wurde das Stichwort umgehend auf „FEU G Y - Feuer, größer als Standard, Menschenleben in Gefahr“ erhöht und somit Vollalarm für die Itzehoer Wehr ausgelöst und gleichzeitig weitere Kräfte des Rettungsdienstes hinzugezogen.

Vor Ort eingetroffen wurde umgehend mit der Menschenrettung begonnen, sowie die Brandbekämpfung eingeleitet.

Ein Trupp ging zur Brandbekämpfung in den Keller vor, ein weiterer Trupp zur Erkundung des Treppenhauses und der Wohnungen.

Parallel wurden auf der Rückseite vier Personen über Drehleiter aus dem Gebäude gerettet.

Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es brannte Unrat unter der Treppe im Keller.

Alle geretteten Personen wurden durch die Kollegen des Rettungsdienstes gesichtet und konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand.

Das Gebäude musste nach Beendigung der Löschmaßnahmen noch längere Zeit belüftet werden.

Zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Fotos: Feuerwehr Itzehoe und Doku-Team KFV Steinburg