Auch bei uns im Kreis Steinburg steigt zunehmend die Gefahr von Wald- und Flächenbränden!

In den vergangenen Tagen kam es bereits in mehreren Gemeinden im Kreisgebiet zu kleineren und größeren Flächenbränden.

Auch wir mussten gestern Abend zu einem Flächenbrand ausrücken.

Gegen 19:50 Uhr lösten die Digitalen Funkmeldeempfänger der Kameraden der Wache Nord aus.

"Böschungsbrand" am Kreisverkehr in der Schenefelder Chaussee, so die Meldung.

Bei Eintreffen der Kameraden stand der Fahrbahnrand auf einem größeren Stück bereits in hellen Flammen.

Umgehend wurde mit der Brandbekämpfung begonnen und ein weiteres Tanklöschfahrzeug von der Hauptfeuerwachen zur Unterstützung nachgefordert. Brandursache unklar."

Die Gras- und Waldflächen sind stark ausgetrocknet, das Gras hat teilweise bereits seine grüne Farbe verloren und zeigt sich zunehmend in brauner Färbung.

Für das Entzünden der trockenen Flächen reichen bereits kleine Zündquellen wie weggeworfene Zigarettenstummel oder Glasflaschen aus.

Die Feuerwehren im Lande rufen daher im Hinblick auf die weiterhin anhaltende Trockenheit zu einer erhöhten Vorsicht auf:

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer - fragen Sie bei Bedarf nach ausgewiesenen Grillplätzen.
  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg, es könnte zum Brennglaseffekt kommen.
  • Auch auf das Abflammen von Unkraut sollte bei der aktuellen Wetterlage verzichtet werden.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern, Mooren und Heideflächen frei - sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.
  • Verhindern Sie Entstehungsbrände, unternehmen Sie Löschversuche, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen und rufen Sie in jedem Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle.

Sollten Sie einen Brand oder eine Rauchentwicklung bemerken bitte informieren Sie umgeht die Feuerwehr über den Notruf 112!

Aktuelle Warnlage des Deutschen Wetterdienstes:
http://www.wettergefahren.de/warnungen/indizes/grasland.html
http://www.wettergefahren.de/warnungen/indizes/waldbrand.html