Aktuelles aus der Wehr

von Administrator

Kranausbildung 1

Erste Schulung für das neue Wechselladerfahrzeug

Neues Gerät erfordert auch zusätzliche Qualifikation derer, die es im Einsatz bedienen sollen.

Die Auslieferung des Wechselladerfahrzeugs mit Ladekran steht bevor. Als Grundlage für das Bedienen des Kranes wurde für 12 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Itzehoe eine zweitägigen Schulung zum Befähigungsnachweis für Kranführer durch das Verkehrsinstitut Nord durchgeführt.

Grundlagen für diesen Lehrgang bilden das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), die Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV), die BGG 921 (Grundsätze für die Auswahl, Unterweisung und Befähigungsnachweis für Kranführer), die BGV D6 (Krane), die BGR 500 (Betreiben von Arbeitsmitteln, Kapitel 2.8 Lastaufnahmeeinrichtungen im Hebezeugbetrieb) sowie die VDI 2194 (Auswahl und Ausbildung von Kranführern).

 

Weiterlesen …

 


von Administrator

Neubau Wellenkamp

Feuerwehrhaus im Wellenkamp im Aufbau

Im Stadtteil Wellenkamp ist seit vielen Monaten ein Löschfahrzeug stationiert. Dieses wurde erforderlich, nachdem in einem unabhängigen Sachverständigen-Gutachten festgestellt wurde, dass nicht zu jeder Zeit ausreichend Feuerwehrleute an Unglücksorte gelangen konnten.

Das Fahrzeug wird seither von Wellenkamper Kameraden besetzt und rückte schon zu hunterten von Einsätzen aus. Leider gibt es keine geeignete Unterstellmöglichkeit, die den Anforderungen (nicht mal) an ein Provisorium genügt. Daher wurde beschlossen, dass schnellstmöglich ein Neubau entstehen muss.

In der jetzigen Halle sind schließlich nicht einmal Waschmöglichkeiten oder Toiletten nach Einsätzen vorhanden.

Der Neubau soll nun entstehen. Dafür wurde das Grundstück bei der Grundschule Wellenkamp gefunden und durch Bodenproben konnte bereits festgestellt werden, dass der Baugrund geeignet ist.

Die Bauanträge sind bereits bewilligt und nun folgt bald der Beginn der Arbeiten.

Wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

 

 


von Administrator

Taucher unter Wasser

Feuerwehrtaucher und Bergungstaucher legen gemeinsame Prüfungen ab

Das lange Trainieren und Lernen der Taucheranwärter hatte am vergangenen Wochenende ein Ende. Nach zweijähriger theoretischer und praktischer Ausbildung legten Feuerwehrtaucheranwärtern und Bergungstaucheranwärter aus Kiel, Itzehoe und Preetz ihre schriftliche, praktische und mündliche Prüfung zur Stufe I bzw. Stufe II ab.

 

 

Weiterlesen …

 


von Administrator

Jahresübung 2014

Am jetzigen Sonnabend, den 20.09.2014 findet unsere Jahresübung beim Laurentius-Heim in der Bahnhofsstraße statt. Die Wehr wird gegen 14:00 Uhr dort eintreffen und eine klassische Einsatzsituation vorfinden. Wir freuen uns, wenn Sie als Zuschauer dabei sind.

Während der ca. ein Stunde andauernden Übung können leichte Verkehrsbehinderungen im Bereich des Übungsobjektes leider nicht gänzlich ausgeschlossen werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.

 


von Dennis Bernarding

Feuerwehr zum Anfassen

Unter dem Motto „Feuerwehr zum Anfassen“ präsentierten wir uns bei einem Autohaus anlässlich eines Jubiläums um genaue Einblicke in unsere Arbeit darstellen zu können.


Auf großes Interesse stieß dabei die Möglichkeit für interessierte Besucher selber mitzuarbeiten.

 

 

Weiterlesen …

 


von Administrator

Feuerwehrmagazin berichtet über Einsatz Schützenstraße

Wieder berichtet die Zeitschrift "Feuerwehr-Magazin" aus der Stadt Itzehoe. Nachdem unsere Wehr erst vor kurzem in der Zeitschrift vorgestellt wurde, wird nun über das tragische Unglück in der Schützenstraße im März geschrieben.

Im März explodierte in Itzehoe ein Mehrfamilienhaus nachdem Gas ausgetreten war.

 

Bis weit über die Stadtgrenze hinaus wurde über diesen Einsatz in allen Medien berichtet. Nun, nachdem die Ursache festzustehen scheint, erfolgt der Einsatzbericht im Fachmagazin.

 

Auf unserer Seite finden Sie einen Artikel dazu im Bereich historische Einsätze.

 

Weitere Informationen zur Zeitschrift finden Sie auf der Homepage des Feuerwehr-Magazins.

 

 


von Administrator

Realbrandausbildung

Den Umgang mit Feuer erlernt man am Besten im Umgang mit Feuer. Damit unsere Atemschutzgeräteträger für Ihren harten Einsatz bei einem Brand nicht in unnötige Gefahr geraten, trainieren Sie in regelmäßigem Abstand in so genannter Heißausbildung das richtige Handeln bei Wohnungs- und sonstigen Bränden. Dabei handelt es sich um Ausbildung in modifizierten Überseecontainern, aus denen Brandräume und Wohnungsnachbauten errichtet wurden.

Da der Kreis Steinburg über keine geeigneten Übungsmöglichkeiten verfügt, wurde der Brandplatz in Brunsbüttel gebucht. Zwei Itzehoer Feuerwehrmänner, die dort als Ausbilder tätig sind, führten durch den Tag.

 

Es wurden verschiedene Einsatzszenarien, wie Brandbekämpfung und Rettung von Personen aus verrauchten Räumen trainiert. In der Wärmegewöhnungsanlage lernten die Atemschutzträger Grenzen moderner Schutzkleidung und richtige Strahlrohrbedienung kennen. Das Erlernen bzw. Vertiefen effektiver und moderner Löschmethoden rundeten die Ausbildung ab.

 

So wird auch in der Sommerpause immer wieder einmal Freizeit zum Wohle der Allgemeinheit investiert, damit Sie sicher sein können, gut ausgebildete Feuerwehrleute in unmittelbarer Bereitschaft zu haben.

 

Weiterlesen …

 


von Administrator

Itzehoer Woche: Feuerwehr auf dem Kindertag

Bei bestem Sommerwetter stellte sich auch dieses Jahr die Freiwillige Feuerwehr Itzehoe beim Kindertag am 25. Mai vor. Nachdem die kleinen Besucher ihre erste Scheu überwunden hatten, wurde gleich zu Beginn der Veranstaltung unsere Drehleiter erobert, um sich diese staunend aus der Nähe anzusehen. 
Im Laufe des Tages erreichten zahlreiche Besucher unseren Stand und es bildeten sich an den Fahrzeugen lange Schlangen, da viele Kinder diese besondere Chance nutzen wollten, und sich voller Stolz in einem „echten Feuerwehrauto“ zu sitzen von ihren Eltern fotografieren ließen. Derweil beantworteten wir allerlei Fragen rund um die Feuerwehr von Groß und Klein. 
Ein Kamerad rüstete sich mit Atemschutz aus zu demonstrieren wie ein Feuerwehrmann bei einem Einsatz im Innenangriff aussieht. Ziel war es den Kindern die Angst zu nehmen falls wir ihnen so ausgerüstet begegnen müssen. (Bei den hohen Außentemperaturen war der Kamerad in der dicken Uniform nicht zu beneiden.) Einige Kinder verkündeten selbstbewusst später auch Feuerwehrmann /-frau werden zu wollen. 
Wir würden uns sehr freuen, diese und alle anderen Kinder ab dem 10. Geburtstag in unserer Jugendfeuerwehr begrüßen zu dürfen. Willkommen sind selbstverständlich auch „die Großen“ ab 18 in der aktiven Wehr. Falls Sie dazu Fragen haben, so zögern Sie nicht uns anzusprechen.